Wie viele Gäste darf mein Kind einladen?

Bei der Planung für den Kindergeburtstag kommt man schnell zu der Frage: Wie viele Gäste sollen es sein?


Hier ein paar Tipps, die dir bei der Planung helfen können:

1. Du kannst die Anzahl der Gäste nach dem Alter deine Kindes richten. Also mit 5 Jahren fünf Gäste einladen. Mit zunehmenden Alter wird es immer leichter auf die Kinder aufzupassen, deshalb ist eine höhere Anzahl an Gäste dann meistens auch einfacher.

2. Aktivitäten und Rahmenprogramm: Du möchtest bestimmte Spiele durchführen wofür du Gruppen brauchst. Dann musst du natürlich auch die entsprechende Anzahl an Gäste dafür haben. Bei Übernachtungspartys sollten die Gästeanzahl eher klein gehalten werden.

3. Location: Einige Locations können mindest- oder maximal-Teilnehmerzahlen vorgeben, nach denen du dich richten musst.

4. Wer darf bleiben und wer nicht: Es kann durchaus vorkommen das kurzfristig doch ein Elternteil da bleiben will oder das Geschwisterkind bei den Aktionen mitmachen möchte. Überlege dir vorher schon was du willst und wie du gegebenenfalls reagierst.

5. Wer ist der wichtigste Gast: Sicherlich hat dein Kind einen besten oder engsten Freund oder Freundin. Achte bei der Planung darauf, dass genau dieser Freund sicher zum Kindergeburtstag kommen kann und spreche den Termin vorher mit ihm ab.

Habe ich etwas vergessen oder hast du noch weitere Tipps? Dann schreibe sie mir gerne.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen